32 Stellungnahme Israel: Knesset zerreißt Neue Testament

Wilfrid Pfeifer Juli 23, 2017 Miscellany 0 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
In Reaktion auf eine christliche oder messianisch-jüdischen Provokation, die verschiedene Mitglieder der Knesset eine Kopie des Neuen Testaments wurden mit einem Begleitschreiben deutlich gemacht geschickt war, dass Juden müssen zum Christentum zu bekehren, Michael Ben Ari von der rechtsgerichteten religiöse Partei National Union heute New Testament gerissen. Viele sprechen von Scham und sagen, dass eine solche Aktion in toleranten Israel sollte nicht. Aber in welchem ​​Umfang muss man christliche Mission in Israel zu tolerieren? Wo ist die Grenze? Konvertieren Juden zum Christentum bedeutet ein Ende des jüdischen Volkes. Juden sollten so tolerant sein, um die Christen hier helfen?!

Noch eine weitere Provokation der christlichen Missionare

Die Übertragung des Neuen Testaments, um jüdische Knesset-Mitglieder ist noch eine weitere Provokation von christlichen Missionaren in Israel. In der Regel erfolgen christlichen Missionar Praxis unter unwissenden Juden, die zu wenig über das Judentum wissen, und so sind eine leichte Beute für die Missionare. Aber vor kurzem waren christliche Missionare, einen Schritt weiter, indem israelische Regierung Papier und ein Bild von den Armen eines israelischen Stadt verwenden, um die Missionstätigkeit in Australien zu fördern und die missionarische Broschüren verteilt. Wie wurde der Eindruck falsch da der Staat Israel unterstützt diese Aktivitäten.
Und hat jetzt ein Christ oder messianisch-jüdischen Organisation die Chuzpe, um auch in der Knesset, um das Evangelium zu predigen. Dies als Michael Ben Ari von der Nationalen Union Gebärmutter ist perfekt in die falsche Richtung zu verstehen. Ob er Neues Testament wurde aus emotionalen Gründen abgerissen oder, dass er es getan hat aus rationalen Gründen, die Aufmerksamkeit auf die zunehmende Problem der Mission in Israel zu ziehen ist, uns an dieser Stelle beim Schreiben dieses Stellungnahme Stück nicht ganz klar, auch wenn Ben Ari hat angegeben haben, warum er das tat. Er glaubt, dass das NT ist die Ursache für die Millionen von Juden durch Christen ermordet. Er glaubt, dass die NT gehören in den Müll der Geschichte. Die Zerstückelung der NT scheint rationalen Gründen geschehen. Aber es wird sicherlich eine Menge Emotionen eine Rolle gespielt. Viele Juden sind krank und müde von der Tatsache, immer und immer wieder von christlichen Missionaren gestört werden.

Vision Etsel

Im Jahr 2011 schrieben wir einen Artikel über aggressive christliche Mission, klicken Sie hier. Wir gaben dann, dass dies ein wachsendes Problem wird im Heiligen Land zu sein. Eigentlich hatten wir eine solche Eskalation wie jetzt in der Knesset statt mehr oder weniger es kommen sehen. Christliche Missionare werden immer kühner und zieht alle Register, um Juden zu Christen zu machen und damit das Ende des jüdischen Volkes zu bringen. Im Stehen in der Torah, dass das jüdische Volk wird für immer und Konvertierung per Definition, ist zum Scheitern, Christen seit 2000 Jahren lange Zeit, um noch gegen Gottes Tora zu kämpfen und versuchen, das jüdische Volk und Gott zusammen zu trennen verurteilt.
Oder die Einwirkung von Michael Ben Ari klug war, ist eine andere Frage. Viele Christen auf der ganzen Welt werden auf ihren Zehen sind gefallen, weil ein Jude hat ihr heiliges Buch gerissen. Gut, dass müssen wir uns in den Handel sogar wachsen, weil viele Christen sind schnell zu Wut auf die Juden sowieso, auch ohne sie zu zerreißen NT, dass sie das Evangelium annehmen.
Noch wichtiger ist, kann durch diese Aktion Ben Ari, hat die israelische Regierung nun wachgerüttelt worden und wird christlichen Missionen, die Juden in Israel zu kriminalisieren. Es wird wirklich haben, um ein Gesetz, das sie enthalten sind, zu sein. Ist dies nicht die Situation nur weiter eskalieren und Juden werden nicht mehr ganz wie zu Hause fühlen. Es kann sein, ein neuer Konflikt in Israel, zwischen Juden und Christen. Für beide Parteien ist dies nicht wünschenswert. Für die Juden nicht, weil sie dann wieder Opfer werden; für die Christen, nicht weil sie nie mit ihren bereits schreckliche Vergangenheit zu kommen, dass viel jüdisches Blut auf Stöcken.
Weitere Informationen: Home - Juden und Nichtjuden.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha