Abschaffung der Sklaverei von den Niederlanden

Renate Falkenhausen Januar 25, 2017 Miscellany 5 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Am 1. Juli 1863 die Niederlande endgültig die Sklaverei abgeschafft. Unser Land wurde daher nicht vorrangig bestimmt. Sklaverei gab es in England seit 1833 nicht mehr in Frankreich seit 1848. Unter dem Einfluss der Revolution Französisch in Frankreich im Jahre 1794 beёindigd Sklaverei, aber als Napoleon an die Macht kam, stellte er die alte Situation. Allerdings ideeёn der Revolution Französisch war auch in den Kolonien bekannt und Opposition gegen die Kolonialherrschaft wuchs zu werden. Slaves Einsätze von ihren Herren in Brand gehalten und ging weg von den Plantagen.

Slaves Revolt

Am 17. August gab es bei Curaҁao ein wichtiger Sklavenaufstand von Sklaven Tula geführt. ?? Am Morgen versammelten sich 40 bis 50 Sklaven in das Land ihres Herrn, CL von Uytrecht auf Plantage Cut. Sie forderten ihre Freiheit. Sklaven aus anderen Plantagen gesellte sich zu ihnen. Schließlich hatte der Konzern rund 2.000 Sklaven. Feather Gouverneur schickte eine Armee auf sie zu und schlug den Aufstand. Viele Sklaven starben. Einige flohen in den Wald und machte 1 Monat Guerilla-Krieg, aber am Ende wurden sie gebeten, ihre Opposition zu stoppen. Tula wurde zum Tode verurteilt.

Boykotte von Kaffee und Zucker

In den Niederlanden gab es Montage, ein Ende zu setzen Sklaverei. Somit wird der Wochenzeitschrift The Patriot genannt zu einem Boykott der Kaffee und Zucker. Es versucht, seine Leser zu durchdringen die verborgene Welt hinter dem Löffel Zucker, als sie in ihren Tee verwendet ging. Tausende von Sklaven arbeiteten in den Tod auf den Plantagen in Suriname zu Niederländisch Luxusprodukte wie Kaffee, Tee und Zucker bereitzustellen.
Im Jahr 1814 König Wilhelm unterzeichnete ich ein Gesetz zum Verbot des Sklavenhandels. Sklaverei in den Kolonien geblieben.

Onkel Toms Hütte

In den darauf folgenden Jahren unternahm Niederlande keine Aktivitäten zur Abschaffung der Sklaverei. Erst nach der Veröffentlichung des niederländischen Übersetzung von Onkel Toms Hütte im Jahre 1853 von den Menschen die Augen geöffnet wurden. Harriet Beecher Stowe erzählt in diesem Buch die Geschichte von Tom, eine treue Sklave, von mr. Shelby gehört. Tom verkauft aus Geldmangel zu einem reichen Mann. Tom spart seines Herrn Tochter vor dem Ertrinken. Sein Chef verkauft ihn dann zu einem grausamen Sklavenhalter Tom so sehr Verletzungen er stirbt. Seine früheren Herrn, Mr. Shelby, ihn zurück zu kaufen und, wenn er hört, dass Tom nicht mehr lebt, lässt er alle seine Sklaven.
Das Buch machte einen großen Eindruck. Er veröffentlichte Bücher und Broschüren, in der Freilassung der Sklaven befürwortet. Die niederländische Gesellschaft zur Förderung der Abschaffung der Sklaverei brachte ein monatlich erscheinendes Magazin und Abgeordnete fragte nach dem Thema. Vor allem Christen und säkulare Liberale hat sich gegen die Ausbeutung der Schwarzen. Christen fühlten Sklaverei verdorben und ist unvereinbar mit christlichen Prinzipien. Liberalen befürwortete Abschaffung, weil halten Sklaven gegen ihre Ansichten über die Freiheit des Handels und der Arbeit. Sie wiesen darauf hin, dass die Plantagen in Suriname schon lange unrentabel.

Slaves Verordnungen

Die Regierung entschied sich dann die Slave-Vorschriften anzupassen. Dies ermöglicht es die Macht der Eigentümer der Sklaven war eingeschränkt und verbessert ihre Lebensbedingungen. Pflanzgefäße, die nicht an die Regeln halten wollte riskiert Gefängnis. Im Jahr 1859 fand bereits die Regierung die Entscheidung, die Sklaverei zu einem späteren Zeitpunkt festzustellen, ??, ?? abzuschaffen.
Die wechselnden Ansichten über Sklaverei in den Kolonien bekannt. Die Sklaven waren die Entwicklungen sind nicht schnell genug und wurden ungeduldig. Immer öfter kam dadurch Störungen in den Plantagen und die Armee zu intervenieren, um die Aufständischen zu zwingen, zur Arbeit gehen. Im Jahre 1862 floh die Sklaven der Plantage Rac eine Rac in Suriname nach einer Party. Sie kehrten nie.

Nigger und Pummel

Im gleichen Jahr, am 8. August nahm die niederländische Regierung schwierigen Verhandlungen die Entscheidung zur Abschaffung der Sklaverei. Die Aufhebung wurde Realität, die Regierung wollte wissen, wie viele Sklaven arbeitete dort in den Kolonien. Die Sklavenhalter waren ein Formular, auf dem sie sind der erste Name, Alter, Beruf gegeben und musste die Religion ihrer Sklaven zu schreiben. Ein Sklave hatte keinen Namen. Weitere Namen wurden für freie Bürger vorbehalten. Verification Ausschüsse dann zog sich nach den Daten. Sie kamen auch Namen für die Sklaven. Für viele dieser Namen, die Sklaven, konnte nicht wirklich glücklich sein. Die Ausschussmitglieder, schien eine große Freude, Sklaven nach ihrer Freilassung und erdacht Namen wie Nigger, Gluiper, Gurt und Pummel demütigen haben. Sie versuchten auch angebracht ??, ?? Namen von einer Anzahl von Namen. Vorhanden als Slave war jetzt mit dem Nachnamen ?? Geschenkset ?? Orange und Sklaven namens Bal ?? ??.
Wenn sie nicht von einem mehr erniedrigend Namen denke, beschlossen, den Ausschuss-Namen, die durch Wörter rückwärts entstanden waren zu geben. Dies führte zu Namen wie Greb, Rellum und Madretsma. Nach ihrer Freilassung gebeten viele Sklaven zu einem anderen Nachnamen, und dass sie bekam.

Abschaffung der Sklaverei

Am 1. Juli 1863 war der große Tag und ebenfalls abgeschafft Niederlande über die Sklaverei. Die West Indies waren 11 645 Sklaven in die Freiheit in Suriname und 34 443. Dass es 2000 weniger als ein Jahr zuvor aufgezeichnet. Alle diese Sklaven hatten weglaufen. Um die Pflanzer nicht zu viel con, gab es eine Übergangsregelung, die so genannte Aufsichtsdienst, die angegeben, dass alle Sklaven waren grundsätzlich frei, aber 10 Jahre auf den Plantagen arbeiten mussten. Nur im Jahre 1873 hatten sie ihre volle Freiheit.
Die Pflanzer für jede Freigelassenen 300 Gulden erhielt. Viele hatten das Gefühl, dass nur eine kleine Menge. Das Geld wurde von den aus dem Verkauf von Kolonialwaren erzielten Gewinne zu zahlen. In der Dutch East Indiё Sklaverei war schon verschwunden.

Musik-

Nach der Abschaffung der Sklaverei gefangen genommen die Musik der Afrikaner in der Welt. Die Sklaven brachten ihre Musik aus Afrika in die Kolonien. Das hielt sie auf ihren Füßen und gab ihnen Hoffnung. Aus Amerika diese Musik ging schließlich in der ganzen Welt und auch aus Holland, um Blues und Jazz, Gospel und Hip-Hop, Rap und Reggae vorgestellt. So entstand eine dauerhafte Vermächtnis der alle jene Männer und Frauen wurden durch europäische Sklavenhändler von ihrem Land gebracht und gezwungen, für die Europäer zu arbeiten.

Schlagwörter :

  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha