Die Cuauhtemoc und ihre Schwesterschiffe

Katharina Kessler Januar 28, 2017 Auto 4 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Die Cuauhtemoc ist auch nicht ein sehr großes Schiff, aber es ist sehr schön und das beste von vier Schwesterschiffe aus Mittel- und Südamerika, in Spanien gebaut bekannt. Die mexikanische Schulschiff Cuauhtemoc nimmt regelmäßig an Tall Ships Races in Amerika und in Europa. Die drei anderen, dem Gloria, das Guayas und das Simon Bolivar vor allem zu tun mit bei Tall Ships Races in Amerika und in der Karibik.

Die Cuauhtemoc

Gebäude und Geschichte
Die Cuauhtemoc, ist voll ARM Cuauhtemoc Ausbildungsschiff der mexikanischen Marine. Es ist nach der letzte aztekische Herrscher Cuauhtemoc, der von Herman Cortes, die im Jahr 1525 zum Tode verurteilt wurde die Galionsfigur des Schiffes Cuauhtemoc auch ihm gewidmet gefangen genommen wurde benannt. Cuauhtemoc bedeutet in Nahuatl so etwas wie "Adler absteigend auf seine Beute". Das Schiff wurde im Jahr 1981 bestellt und wurde im Jahr 1982 ins Leben gerufen. Es wurde auf der Werft Celaya gebaut S.A. in Bilbao, Spanien. Die Cuauhtemoc ist die letzte von vier süd- und mittelamerikanischen Schwesterschiffe, die nach Zeichnungen von der deutschen Firma Blohm & Voss von Schiffen aus den 20er und 30er Jahren vorgenommen wurden. Die anderen Schwesterschiffe sind das Gloria aus Kolumbien, das Guayas aus Ecuador und der Simon Bolivar aus Venezuela. Die Cuauhtemoc nimmt regelmäßig an Tall Ships Races auf der ganzen Welt. Das Schiff hat auch mehr als 700 000 Kilometer hinter dem Bogen. Sein Spitzname ist Zeugnis der stolzen mexikanischen Charakter: Embajador Mexicano y Caballero de los Mares das bedeutet "mexikanische Botschafter und Horseman of the Seas". Die Besatzung trägt ein makellos weiße Uniform: weiße Hosen und weißem Hemd.
Eigenschaften des Cuauhtemoc
  • Name: ARM Cuauhtemoc
  • Schiffstyp: barque Schulschiff
  • Inhaber: mexikanischen Marine
  • Jahr: 1982
  • Website: Werft Celaya SA, Bilbao, Spanien
  • Heimathafen: Acapulco, Mexiko
  • Teil vier Schwesterschiffe: Cuauhtemoc, Gloria, Guayas und Simon Bolivar
  • Rumpf: Stahl
  • Länge: 67,2 m
  • maximale Segelfläche: 2.368 m²
  • Besatzung: 186 Offiziere und Mannschaften festgelegt ist, 90 Studenten
  • Drei Masten
  • 23 Segel
  • A - Klasse
  • Diesel-

Das Gloria

Gebäude und Geschichte
Das Gloria ist das Flaggschiff der kolumbianischen Marine. Es wird als Schulschiff für die Ausbildung von Kadetten verwendet. Der Name des Schiffes ist die Frau von dem Verteidigungsminister, General Rebeiz. Der General starb kurz vor der Taufe des Schiffes und damit den Namen seiner Frau, um das Schiff zu Ehren des verstorbenen Menschen gegeben. Das Schiff wurde in Bilbao auf der Werft Celaya SA gebaut, in Spanien im Jahr 1968. So ist es durchaus ein wenig älter als ihr Schwesterschiff Cuauhtemoc. Dieses Schiff wurde in Anlehnung an den deutschen Binnenschiffe aus den 20er und 30er Jahren gebaut. Sein Aushängeschild ist Maria Salud, aller Wahrscheinlichkeit nach, die Tochter des Bildhauers. Trotz der Tatsache, dass das Schiff sieht alt aus, ist es sehr modern. Es hat einen Dieselmotor und ist mit Klimaanlage ausgestattet und kann sein Computer gesteuert. An der Haupt-Bar sind auf dem Display während präkolumbianischen Statuen und Gold. Da Gloria nimmt häufig an den Tall Ships Races sind die Kolumbianer aber welche stolz zu zeigen, ihre Vergangenheit. Wenn das Schiff auf See ist, kann es in Cartagena zu sehen.
Eigenschaften des Gloria
  • Jahr: 1968
  • Baustelle: Werft Celaya SA, Bilbao, Spanien
  • Heimathafen: Cartagena
  • Flag: Kolumbien
  • Länge: 76 Meter Gesamt
  • Breite: 10, 6 Meter
  • Rumpf: Stahl
  • Schiffstyp: barque Schulschiff
  • A - Klasse
  • maximale Segelfläche: 1250 Quadratmeter
  • 23 Segel
  • Dieselmotor, computergesteuerten
  • Besatzung: 176, davon 120 Kadetten

Guayas

Gebäude und Geschichte
Es ist das Schulschiff der ecuadorianischen Marine. Wie die beiden vorangegangenen Schiff wurde auf der Werft Celaya SA gebaut in Bilbao, Spanien, im Jahr 1977. Der Name kommt von einem Dampfschiff in 1841. Dies ist die älteste Dampfschiff in Südamerika gebaut. Guayas beteiligt sich Tall Ships Races, sondern vor allem in Nord- und Südamerika, so dass es hier weniger bekannt.
Eigenschaften des Guayas
  • Jahr: 1977
  • Website: Werft Celaya SA, Bilbao, Spanien
  • Heimathafen: Guayaquil, Ecuador
  • Flag: Ecuador
  • Rumpf: Stahl
  • Schiffstyp: barque Schulschiff
  • Drei Masten
  • A-Klasse
  • Besatzung: 80 Kadetten, 35 Offiziere und Besatzung Fest
  • Länge: 76 Meter

Simon Bolivar

Gebäude und Geschichte
Die dest in unserer Region bekannt, aber um so mehr, in Nord und Süd - Amerika, in dem das Schiff beteiligt sich an verschiedenen Tall Ships Races. 1980 in Bilbao, Spanien auf der Werft Celaya SA erbaut, auch Es ist die Ausbildung der venezolanischen Marine.
Eigenschaften des Simon Bolivar
  • Jahr: 1980
  • Baustelle: Werft Celaya SA, Bilbao, Spanien
  • Heimathafen La Guaira, Venezuela
  • Flag: Venezuela
  • Rumpf: Stahl
  • Schiffstyp: barque Schulschiff
  • A - Klasse
  • Länge: 76 Meter
  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Wiesenweihe, Circus pygargus
Nächster Artikel Was ist der BIC-Code?
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha