Dreizehn Überzeugungen Maimonides 5: nur Gott anbeten

Leonard Abert Januar 25, 2017 Miscellany 1 2
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Nach der nur Torah Gott angebetet werden. Andere Einrichtungen wie die Engel, Sterne und Planeten, die seinem Willen untergeordnet sind, sollten nicht angebetet werden. Unsere Gedanken können nur zu Gott gehen. Die fünfte Glaubensartikel des Maimonides, die uns von Idolen warnt, wird in der gesamten Thora bestätigt. Die fünfte Glaubensartikel des Maimonides heißt es:
Ich glaube, voll, dass sie nur ihn anzuweisen, sein Gebet und dass man das nicht zu einem anderen zu tun.

Idole sind die Vollstrecker der Macht, nicht der Quelle

Es ist eine klare Unterscheidung zwischen Gott und den Götzen zu machen. Gott ist die Quelle aller Macht; Die Idole sind die Interpreten. Anfangs glaubten alle Menschen an Gott als den einer Hand. Aber von der Erzeugung des Enosch Mann begann zu spekulieren, dass Gott die Himmelskörper war Macht gegeben, um vom Menschen bedient werden. Sie dachten, dass diese Stellen Macht.

Macht und Freiheit

Die Idole haben keine Kontrolle und keine Wahl, als für die Durchführung seines Willens, so vorstellen, Maimonides in seinem Kommentar zur Mischna Sanhedrin 10: 1. Die Engel bitten Sie, Ihre Gebete zu senden, um Gott ist Götzendienst. Nur der Mensch einen freien Willen hat. Alle anderen Wesen "programmiert". Für sie zu beten und sie bitten, für ein Segen ist Götzendienst. Der Mann kann beugen, um einen anderen Menschen zu nehmen, zum Beispiel, fragte ihn der Arzt, wenn sein Patient. Der Arzt hat die Macht, zu helfen oder zu verweigern.
Alles ist in der Hand Gottes, aber der Mensch kann immer noch beeinflussen, wie er straft Gott und wie er belohnt. Wir sehen, dass der Mensch hat daher Macht. In Genesis 18.21 "absteigt" Gott auf Abraham, dies über die Zerstörung von Sodom zu fragen. Dass Gott Abraham eine Chance, die göttliche Gericht zu beeinflussen. Die Macht des Menschen ist das Produkt seines freien Willens.

Die Ausübung der freie Wille, auch wenn sie verweigert wird

Der freie Wille des Menschen ist der Baustein der Tora. Philosophen, die sich fragen, ob der Mensch einen freien Willen hat nur ein Spiel zu spielen. Selbst wenn sie behaupten, sie machen Entscheidungen und Wahlen. Sie können darüber nachdenken, ob sie sie zu wählen oder nicht, aber die Tatsache bleibt, dass sie ihren freien Willen zu verwenden. Sie reagieren auf die Welt, als ob sie den freien Willen zu haben; sie wütend, wenn jemand weh tut ihnen und sie erkennen, wenn jemand erfreulich ist; lehnen sie Hitler. Auch wenn sie leugnen, dass sie den freien Willen haben, dann nutzen sie es.

Die große Gabe Gottes, den freien Willen

Ohne freien Willen nur die Macht des Schöpfers existiert. Das ganze Universum wäre passiv. Mit dem Geschenk des freien Willens des Menschen, gibt es zwei Kräfte im Universum. Somit könnte der Schöpfer einen Bund mit seiner Schöpfung zu machen. So haben die Gesetze nicht möglich war und in eine Beziehung zu Gott zu gelangen. Ohne freien Willen, war dies nicht möglich. Es ist das größte Geschenk Gottes an den Menschen. Es gewährleistet die Gleich für das größte Paradox der Existenz, die Unabhängigkeit, die Gott auf eine völlig abhängig Schöpfung.
Auf der anderen Seite, kann Gott den freien Willen, wenn der Mensch nicht mehr verdienen zu verweigern. Also das Herz des Pharao in Ägypten gehärtet und er nur durchführen konnte, Gottes Willen.
Mit dem Geschenk des freien Willens kann der Mensch gegen Gott rebellieren. Ohne dieses Potenzial kann der Mensch nie erwachsen näher zu Gott. Es ist eine Vereinbarung der beiden Parteien. Es kann nie einseitig. Die einzigartige Verbindung des jüdischen Volkes mit ihrem Schöpfer nicht ohne freien Willen gibt. Diese Beziehung, die den Zweck der Schöpfung, und diese Freude war, würde man dann verweigert werden.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (2)
Friederike Overbeck
  Like 4   Dislike 1

Beste Etsel, ich dachte immer, dass Engel sind spirituelle Wesen, die Gd erblicken haben das Privileg, direkt. Ist es nicht möglich natürlich, dass Leute wenden sich an einen Engel mit der Bitte um ein Gebet zu bringen, um G-tt, weil dieser Mann erschrecken muss direkt mit G-tt zu tun? Und was ist mit verstorbenen Heiligen, ist, dass Menschen, die haben extrem vorbildliches Leben geführt. ZB. der Rebbe. Man kann nicht zu dieser heiligen Ordnung schalten für Sie zu sprechen, um G-tt der Hoffnung, dass dieser heilige Gd mehr durch seine Tugend als die betreffende Person zu erledigen? Mvg,

Meta Gerlach
  Like 3   Dislike 0

Liebe kann ein Rabbiner in der Tat für Sie zu Gott beten. Dies geschieht regelmäßig im Judentum. Aber das bedeutet nicht, dass Sie bidt.Groet zum Rabbi selbst, Etsel

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha