Eine Buddha-Statue im Haus oder im Garten

Lissi Zeiss Kann 17, 2017 Haus & Garten 0 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Buddha-Statuen wurden vor kurzem immer beliebter geworden und sind nun sehr leicht. Eine Buddha-Statue im Haus oder im Garten strahlt eine gewisse Art von Frieden und Ruhe, ohne Eigentümer effektiv Halten an dieser bestimmten Religion. Religiöse Kunst ist in der Tat oft von Leuten, die nicht unbedingt Teil der Religion dargestellt gekauft. Lediglich über das Sehen, die Schönheit des Kunstwerks, während andere eher als eine Quelle der Inspiration und Trost, weil sie bestimmte von der Grafik dargestellten Werte erinnert. Die Aussicht auf eine Buddha-Statue erinnert uns an die spirituelle, die innere Streben nach Harmonie und Ausgeglichenheit und ein Leben auf der Grundlage moralischer Werte.

Wer ist Buddha?

Buddha-Statuen sind von Buddhisten verehrt sondern sind eine Anlaufstelle für die Meditation, um ein Symbol der Wahrheit und der Weg Erleuchtung. Buddha wurde nie von einer Person verkörpert, sondern tatsächlich ein Ehrentitel war Siddhartha Gaunama gegeben. Das Wort Buddha selbst bedeutet "der Erwachte, der" aufgeklärten "und" diejenigen mit einem ganzheitlichen Verständnis ??.
Siddartha war ein sehr geliebten Prinzen und wurde in eine wohlhabende Familie in Nepal rund fünften Jahrhundert vor Christus geboren. Seine liebevolle Eltern behoedden ihn für jeden potenziellen Form von Unannehmlichkeiten, in der Hoffnung, ihn zu schonen Schmerzen und Leiden während seines ganzen Lebens. Auch jede Situation, so dass der Junge konnte sich Fragen über das Leben zu stellen und würde dies weniger perfekt gekonnt abgeschirmt Siddartha scheinen. Aus diesem Grund, er wisse nichts über die Armut, Krankheit, Tod oder andere alltägliche Probleme.
Als junger Erwachsener wanderte er von seinem sorgenfreies Leben und beobachtet das Leid, das anderen Menschen gegenüber. Er verließ seine privilegierte Stellung und entschied sich für ein Leben als Asket auf der Suche nach der Wahrheit. Nach Jahren der Wanderschaft und Not Siddhartha beschlossen, für einen Mittelweg zu suchen. Er war davon überzeugt, dass ein Kompromiss möglich, zwischen bitterer Selbstverleugnung und das Leben in der normalen Welt war. Nach vielen Jahren der Meditation wurde Siddhartha den Enlightened ??, ?? oder Buddha.

Vier Edlen Wahrheiten

Während der Erleuchtung des Buddha kam zu vier wesentlichen Wahrheiten, die bis heute die Grundlage aller buddhistischen Lehren.
  • Das Leben ist mit Enttäuschung und Trauer erfüllt
  • Leiden ist eine Folge der Wunsch nach Freude, Macht, Material, Waren und Fortbestand.
  • Diese Seiten können durch die Entfernung von unangemessen Wünsche eliminiert werden.
  • Um zu verhindern, und um das Leiden Enttäuschung enden sollte eine achtfache Pfad zu folgen.

Achtfache Pfad
  • Die rechte Einsicht
  • Die richtige Absicht,
  • Rechte Rede
  • Richtiges Handeln
  • Die richtige Art zu leben
  • Richtige Anstrengung
  • Angemessene Aufmerksamkeit
  • Die richtige Konzentration

Der mittlere Weg ist auf der Vermeidung von Extremen und Extreme, Zügellosigkeit und Selbsterniedrigung basiert. Der erste Schritt auf dem Weg zur Erleuchtung des Mitgefühls und der Barmherzigkeit.

Buddha-Statuen

Platzieren einer Buddha-Statue in Ihrem Hause oder im Garten kann eine Quelle der Inspiration für die Entwicklung Ihrer besten Eigenschaften auf Güte und Mitgefühl sein. Diese schönen Bilder können Sie die Seele und Geist zu erheben und geben Sie Ihrem Haus und den Garten zu einem Schrein, der ideale Ort, um zu meditieren und finden Sie Ruhe und Frieden.
Traditionelle Buddha-Statuen auf einem hohen, klaren und sauberen Ort aufgestellt werden. Das Bild kann nicht, zum Beispiel am Fuße Ebene positioniert. Ist am besten, solche Bild unter einem Baum auf einem hohen Sockel gestellt, denn es bezieht sich auf den Ort der Erleuchtung Buddhas.
Vermeiden Sie die Konfrontation mit unangemessenen Tätigkeit in der Nähe des Bild sondern es an einen Eingang, so dass böse Geister ausgegliedert wird.
Bitte beachten Sie, dass bestimmte Materialien sind nicht für den Außeneinsatz konzipiert. Platzieren Sie das Bild während des Winters an einem geschützten Ort, um Schäden zu vermeiden.

Eine Buddha-Statue an jedem Tag der Woche

Die thailändische kulturelle Tradition bietet verschiedene Posen der Buddha-Statue für jeden Tag der Woche. Finden Sie den Tag der Woche, an dem ein Mensch geboren wird, und geben Sie ihm die passenden Buddha-Statue als eine perfekte und wohl Geburtstagsgeschenk.
  • Mittwoch: Die rechte Hand erhoben, um abzuwehren Probleme und Frieden zu halten in der Familie.
  • Samstag: Ein liegender Buddha mit der rechten Hand unter dem Kopf. Die linke Hand ist auf der linken Seite des Körpers, der die Zeit kurz vor Buddha omruilde der Welt, für das ewige Nirvana zeigt gestreckt.
  • Dienstag: Buddha sitzt mit einer Almosenschale auf der Brust.
  • Mittwochnachmittag: Buddha ist mit einem Affen und einem Elefanten dargestellt.
  • Samstag: Ein meditierenden Buddha im Lotussitz mit den Händen im Schoß dargestellt, Handflächen nach oben.
  • Samstag: Ein Buddha stehend mit seinen Armen über der Brust, die rechte Hand über die linke Hand mit der Handrücken nach außen.
  • Freitag: Ein meditierenden Buddha dargestellt sitzen unter einem siebenköpfige Schlange, die sie vor der regen bewacht.
  • Freitag: Der Buddha-Statue steht mit verschränkten Armen vor dem Bauch verschränkt, die rechte Hand auf die linke Hand, Handrücken nach außen gedreht und die Augen weit offen, die die geistige Einsicht zeigt.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha