Game over - Column The Hard Raucher Jacob Stelwagen

Theodosius Homeyer Januar 28, 2017 Miscellany 0 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Und jetzt? Gut. Gute Frage, ich das so sagen darf. Und jetzt? Am vergangenen Wochenende versuchte ich es noch einmal. Ich bin nach der Bouncy Tor überhaupt in der Lage zu laufen gewesen? Die zweite Frage sollte sein: Ich würde auch fünf Kilometer zu gewinnen, sagen wir, zwei Tage? Ich bin, wieder zur Arbeit gehen.

Die zweite Frage war überflüssig, wenn ich versuchte, zu untersuchen, wie die Antwort auf die erste Frage war. Nun, das ist eine Studie nicht ganz das richtige Wort. Versuchung ist hier besser geeignet. Dass es nicht ganz gut, ich fühlte mich sofort. Ein wenig Gefühl, wie das Knie ist nicht wirklich kohärent, sondern etwas, das aus separaten Teilen, die gegeneinander ein wenig zufällig, und wo ein Teil hin und wieder sagen, Riss reiben besteht. Ich hatte noch nie in dem Format von Fit Mei Femke lesen.

Kurz gesagt ... Es ist also nichts am 13. September. Wahrscheinlich bin ich selbst immer noch verrückt genug, um es zu versuchen, aber es ist mir von den Menschen entmutigt mich so viele Male und sogar verboten, dies zu tun, dass ich wahrscheinlich irgendwo auf einem Stuhl in einem dunklen Keller geschnallt und erneut einstellen wird freigegeben, wenn alles vorbei ist. Nach diesem Wochenende, ich weiß auch, was es ist, weisesten. Zunächst zum Arzt und dann ein schönes Bild von der Innenseite des Knies. Halten Sie ein Auge auf Facebook, würde ich sagen.

Und jetzt? Es wird bald Oktober und ich bin auf dem Bild an der GGD. Eigene Schuld dicken Buckel natürlich. Oktober Stops Kellner und dann die Hälfte rauchender Niederlande organisierten Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören. Ob ich fragte der Public Health Service, zu wollen, und wollte Berichterstattung in Form einer Säule zu tun. Ich habe es unter advisement und ich sind in der Regel auf eine negative Antwort. Nicht, weil ich nicht wie der Rauch würde zu verbieten, jedoch. Und nicht, weil Spalten nicht Spaß zu schreiben.

Ich habe manchmal vor einem Versuch zu beenden, und das ist, warum ich diesen Wunsch verstehen, auch. Es wird jemanden brauchen, um zu zeigen, dass, Sie ist wirklich nicht so schlimm. Das unbeholfene und Basteln mit mir auf diese schreckliche gelbe Schuhe werden auch in den Geschäftsräumen der Volksgesundheit sein führte zu kichern. Und so würde es wieder gehen im Oktober, fürchte ich. Schauen Sie sich Jacob, der noch schlechter dran ist! Und daß dann in der Form einer Säule. Ist das schön überhaupt? Eine Kolonne von einem aggressiven, verschroben und wahrscheinlich damals leicht psychopathische Autor, der einen Monat lang Bälle gegen die Entzugserscheinungen durch das Leben? Mit siebzehn Nikotinflecken auf seinem Körper anstelle von diesen verrückten blauen Band der nicht unattraktiv ehemaliger Nachbar und lahm Backen von Nikotin-Kaugummi.

Jetzt, wo ich darüber nachdenke ... Ausgestreckt liegen auf der Couch und acht Episoden der TV-Serie am Ende, indem du zum Beispiel. Oder essen Moorköpfe. Oder lesen Sie die Mediamarkt-Ordner. Oder vertiefe mich in einer beginnenden Midlife-Crisis. Gibt es niemanden, der eine Spalte über etwas, das ich sehr gut können muss?

Jacob Stelwagen präsentiert jeden Tag von 06.00 Uhr bis 9.00 Uhr morgens das Radioprogramm Fries Fan'e Moarn. Er raucht, hat eine sitzende Tätigkeit und wurde dabei körperlich inaktiv. Er würde ein Teil im Rahmen der Sommer-Kampagne des Omrop dem Programm Fit Femke Mai und 13. September zu nehmen sind Teilnehmer in der Simmer Yn Friesland-Schleife in Burgum. Seine Ansprüche sind wöchentlich, um Gesundheit & Co. überwachen

Anscheinend nicht.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha