Gedenktag auf Ameland

Elmar Seiler Januar 28, 2017 Miscellany 30 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Während der Nationale Gedenkfeier am 4. Mai auf Ameland mit denen auf Ameland gestoppt wird, in den Niederlanden oder in der ganzen Welt wurden Opfer des Zweiten Weltkriegs, in anderen Kriegssituationen und in friedenserhaltenden Operationen. Es gibt mehrere Dörfer in Kriegsdenkmäler oder besondere Orte, wo ein Gedenkgottesdienst statt.

Das Kriegerdenkmal an der Reformierten Kirche in Holum

Halbmast


Von 18:00 bis Sonnenuntergang die Flaggen hängen auf Halbmast als Zeichen der Ehrfurcht und Respekt vor den Opfern. Um 20:00 Uhr von zwei Minuten der Stille folgte. Ameland organisieren Dorf Interessen, Kirchen, Schulen, Bands und die Gemeinde zusammen eine Trauerfeier in Nes und Hollum.

Nes

Das Treffen in Nes beginnt am 4. Mai um 19:30 Uhr für die römisch-katholische Kirche mit dem Kardinal die Jongweg. Um 19:35 Uhr, verlässt die Prozession zu Fuß zum öffentlichen Friedhof, 20.00 zwei Minuten des Schweigens führt. Nach der Nationalhymne gelegt Blumen. Bei diesem Treffen im Auftrag der kommunalen Bürgermeister oder Stadtrat vorhanden.

Hollum

Das Gedenken in Hollum beginnt am 4. Mai um 19.15 Uhr in der reformierten Kirche. Um 20.00 Uhr wird es zwei Minuten Stille am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof, gefolgt von der Nationalhymne, der Kranzniederlegung und der Parade sein. Am Ende der Sitzung Anwesenden vorbei am Denkmal mit Blumen platziert werden können. Das Denkmal ist auf ca. 19.50 auf dem lokalen Radio Ameland leben. Bei diesem Treffen im Auftrag der kommunalen Bürgermeister oder Stadtrat vorhanden.

War Memorial

Die oorlogsmomument die Reformierte Kirche in Hollum wurde am 4. Mai 1985 enthüllt. Das Denkmal zu Ehren der getöteten Zivilisten. Steenhouwerij Arends entworfen und hergestellt das Denkmal besteht aus einem Gedenkstein mit einem Backstein ummauerte Plaque.
Die Inschrift auf der Gedenktafel lautet:
"In Memory
ALLE Amelanders
IN 1940-1945
Folge von Krieg, Gewalt
Werden getötet. "
Die Gedenktafel gegen die Südwand des Turms der evangelischen Kirche aus dem 17. Jahrhundert, an der Zuiderlaan zu Hollum gelegt.

War

Das Hotel liegt auf Ameland, so wie auf den Inseln Texel, Vlieland, Terschelling und Schiermonnikoog, alliierten Kriegs. Die War Graves Foundation und der Besuch Commonwealth War Graves Commission und überprüfen Sie die Gräber regelmäßig. Auf Ameland jetzt sogar Krieg 71, drei niederländischen und 68 verbündeten gefunden.

Friedhöfe

Der Krieg auf Ameland waren nach dem Krieg um die Friedhöfe auf der Insel verstreut. Viele Gräber nach den Kriegsfriedhöfe anderswo im Land oder im Ausland transferiert.

Allgemeine Friedhof

Auf dem Friedhof in Hollum wurden aus dem Ersten Weltkrieg begraben 18 Toten aus dem Zweiten Weltkrieg und zwei.
Auf dem Friedhof in Ballum Schichten nach dem Zweiten Weltkrieg neun Toten begraben. Nes verfügt über zwei Friedhöfe: die General Cemetery und römisch-katholischen Friedhof. Am Ende des Zweiten Weltkrieges gab es 98 Kriegsgräber auf dem Hauptfriedhof, darunter drei aus dem Ersten Weltkrieg. Die römisch-katholische Friedhof wurden zunächst 14 Kriegsgräber gefunden. Es bleibt immer noch einer von ihnen.

Amerikaner

Die im Jahr 1945 getötet Amerikaner an der amerikanischen Soldatenfriedhof in Margraten in Süd-Limburg umgebettet oder in die Vereinigten Staaten übertragen werden. Im Jahr 1949 auf den Strand auf Ameland Französisch und marokkanische Soldaten. Die meisten dieser Reste sind in Frankreich oder in Kapelle in Zeeland umgebettet. Es gibt ein Französisch Ereveld. Soldaten in den Dienst der Gemeinschaft und Polen im Jahr 1952 an die Commonwealth War Cemetery in der Nähe von Nijmegen Jonkerbos transferiert. Alle deutschen
Krieg, mit einer Ausnahme, im Jahr 1959 von Ameland in Limburg übertragen wurden dem deutschen Soldatenfriedhof in Ysselsteyn.

Legacy of the Storm

Gerlof Miller und Martin Peters schrieb ein Buch über die Geschichten hinter dem Krieg auf Ameland und die Fakten hinter den beobachteten Attributen. Zwischen 1939 und 1945, gewaschen 136 Leichen an Land, von Bord ausgetretenen Marinesoldaten, Piloten der Bomber und ertrunken Soldaten. Die Leichen wurden auf verschiedenen Friedhöfen der Insel und nach dem Krieg begraben, viel bleibt umgebettet. Einige noch die Insel als letzte Ruhestätte.
Miller und Peters entdeckte dort schrieb das Buch Legacy of the Storm ?? Krieg auf Ameland zu.
Das Buch wurde im Frühjahr 2014 von Aviation Warbooks und Kosten veröffentlicht ?? 17.50.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha