Heringswurmerkrankung

Marcel Dannenberg Februar 8, 2018 Gesundheit 4 1
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Die Heringswurm, auch genannt Anisakis ist ein wurmartigen Tier. Infektion Heringswurm tritt durch den Verzehr von rohem oder ungenügend gekochtem Fisch, so dass die Larven des Heringswurm noch am Leben. Man kann ziemlich krank des Heringswurm sein. Es können auch allergische Reaktionen als Folge des Herings Schnecke auftreten.

Herring Worm

Die Heringswurm, auch genannt Anisakis ist ein wurmartigen Tier. Es gehört zu der Gruppe der Rundwürmer. Er ist dünn und weiß oder farblos. Sie leben in Meeresfische und Meeressäuger. Die Larven des Schnecken Hering sind Schalentiere gegessen. Diese kontaminierten Muscheln werden von Meeresfischen gefressen. Die Larven dann schmiegen in der Wand des Darms des Fisches. Manchmal Nest in einem Muskel oder in der Haut. Die Larven lang bis zu zwei Zentimeter, je nach den verschiedenen Wirten. Mit dem Kot die Larve kommt oft wieder aus.

Infektion beim Menschen

Infektion Heringswurm tritt durch den Verzehr von rohem oder ungenügend gekochtem Fisch, so dass die Larven des Heringswurm noch am Leben. In vier Ländern ist die Infektion mit dem Heringswurm am häufigsten:
  • Skandinavien: durch den Verzehr der Leber von Kabeljau
  • Niederlande: durch den Verzehr roher Hering
  • Japan: von Sushi-Essen
  • Südamerika: durch den Verzehr von Ceviche
Der erste Fall von Infektion mit dem Heringswurm wurde in den Niederlanden von van Thiel gemeldet. Diese beschrieben die Symptome nach dem Verzehr von kontaminierten rohen Fisch.

Symptome

Man kann ziemlich krank des Heringswurm sein. Innerhalb von wenigen Stunden die ersten Symptome, die sehr intensiv sein kann. Aber manchmal die Symptome treten auch erst nach 1 bis 2 Wochen, wenn die Larven im Darm nur eine Antwort von dem Körper hervorzurufen. Die Symptome, die auftreten, sind:
  • starke Magenschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Manchmal ist die Larven werden ausgehustet

Typischerweise ist die Infektion bei Wildfischen häufiger. In Zuchtfische, die Heringswurm weniger verbreitet. Jeder, der eine Infektion der Heringswurm Verdacht hegt, macht zumindest gut in diesem Moment, ein Auge auf zu halten. Es wird nicht sofort ein Arzt zu kommen, um zu bestehen, die meisten Infektionen verschwinden in ein paar Tagen.

Allergische Reaktion

Es können auch allergische Reaktionen als Folge des Herings Schnecke auftreten. Dies, weil sie verströmen einen biochemischen Substanz. Als Reaktion kann unter anderem Asthma auftreten.

Behandlung

Mit einem X-ray oder Endoskopie kann gesehen werden, wenn es eine Infektion mit dem Heringwurm. Mit Hilfe eines Gastroskop kann die Larven entfernt werden. Wenn die Larven Wunden oder Schwellungen verursacht, wird eine Operation notwendig sein. In den meisten Fällen wird jedoch die Larven durch die Stuhl verschwinden oder die körpereigene Immunsystem zu töten die Larven.

Regeln in Niederlande

In den Niederlanden, alle Hering gefangen, seit dem Jahr 1968 sind mindestens 20 Grad für mindestens 24 Stunden eingefroren. Auf diese Weise können sich die Larven zu töten. In anderen Ländern nimmt man 7 Tage oder 15 Stunden bei -35 Grad Celsius. In den Niederlanden sollte mindestens alle Heringe auf diese Weise behandelt wurden. Dies verursacht eine Infektion mit dem Hering Schnecke nur selten. Brining den rohen Fisch nicht die Larven zu töten.

Prevent

Roher Fisch sollte gut gekocht werden, so dass die Larven sterben. Seien Sie vorsichtig mit dem Essen roher Fisch in anderen Ländern, die nicht bekannt, ob dies auch behandelt gefrorenen werden, bevor es verkauft wird. In Japan, diese Verunreinigung durchaus üblich, nachdem man weiß, Sushi, das ist roher Fisch in Form von Makrele, Kabeljau, Tintenfisch oder Walfleisch. Übrigens auch Meeressäuger oft mit dem Hering Wurm infiziert, weil diese kontaminierten Fisch und Schalentiere Nahrung.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (1)
Hubert Ebert
  Like 5   Dislike 1

HoiIk haben zwei Pfähle auf dem Markt erhältlich in Siegelplastikbehälter gebracht, gegessen und der Rest des Schwanzes zurück in das Fach wieder geschlossen, eine Woche später die Schüssel voll von Larven, was hier falsch gelaufen?

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha