Leidenschaft für Perfektion: Islamic Art in New Church

Katharina Kessler Januar 26, 2017 Miscellany 7 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
In der Nieuwe Kerk in Amsterdam bis 17. April 2011 die Ausstellung "Passion for Perfection". Die Ausstellung umfasst Islamische Kunst aus der Sammlung Khalili und war zuvor in Sydney, Abu Dhabi und Paris. Diese Ausstellung ist die zentrale islamische Kunst und nicht den religiösen Hintergrund der Exponate.

Die neue Kirche

Die Nieuwe Kerk stammt aus 1410. Die neue Kirche wurde so genannt, im Volksmund als die sich von der Alten Kirche. Die alte Kirche musste Weise im Zusammenhang mit der wachsenden Strom von Gläubigen für die neue Kirche zu geben.
In der Ausstellung finden regelmäßig große Ausstellungen. Die großen Winterausstellungen der Neuen Kirche, um Kunstschätze aus anderen Ländern und Kulturen oder gewidmet haben als Thema einer Weltreligion.
Die neue Kirche ist auf dem Dam in Amsterrdam entfernt. Besuchen Sie die Website der Neuen Kirche für Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Professor Nasser D. Khalili

Professor Nasser D. Khalili stammt ursprünglich aus dem Iran. Im Jahr 1967 zog er in die Vereinigten Staaten und seit 1978 lebt er in England. Seit 1970 hat er unter der Schirmherrschaft der Khalili Family Trust fünf Kunstsammlungen, darunter die des Islamic Art gebaut. Diese Kollektion ist aus der Perspektive der Schönheit und der Handwerkskunst gebaut.
Die anderen Sammlungen Khalili umfassen:
  • Japanischen Meiji-Zeit-Sammlung
  • Emaillen der Welt
  • Spanisch-Sammlung
  • Schwedische Textil-Kunstsammlung

Leidenschaft für Perfektion

Die Ausstellung vom 11. Dezember 2010 bis zum 17. April 2011 wird in der Nieuwe Kerk stattfinden wird, umfasst 500 Meisterwerke aus der Sammlung islamischer Kunst Professor Nasser D. Khalili; reich verzierte Handschriften und Koran, Gemälde, Textilien, Gold, Schmuck, Keramik, Glas, Lack, Metall und Holzschnitzereien. Der Schwerpunkt der Ausstellung ist die Kunst, nicht die religiösen Hintergrund der Objekte, die oft für den täglichen Gebrauch gedacht waren.
Bereits im Mittelalter in Europa, gab es eine Faszination für orientalische Kunst und orientalischer Kunst ist oft islamische Kunst. Die Objekte stammen aus mehr als 13 Jahrhunderten der islamischen Handwerkskunst und werden aus der gesamten islamischen Welt von Spanien bis nach Afghanistan und Nordindien, um die Grenzen von China. Islamische Kunst ist nicht von einem Land oder einer Kultur, sondern umfasst kulturellen Exponenten aller Nationen, in denen der Islam die Religion für mehr als 13 Jahrhunderten.
Deshalb ist es auch, was die Ausstellung sieht ganz anders in der Natur, sowohl im Herkunfts- und im Hinblick auf die Datierung. Eine späte Bohemian Flasche aus dem 19. Jahrhundert, eine Flasche in der Form einer Wassermelone, Daumenringe aus Mogul India, Fußkettchen aus Benares, Weihrauch-Brenner und Öllampen aus dem 12. Jahrhundert Iran. Um nur einige Beispiele zu nennen. Kalligraphische Verzierungen, floralen und geometrischen Motiven waren wichtige Elemente in der islamischen Kunst Stil, aber die lokalen Traditionen, Business-Verträge, Austausch von Geschenken zwischen Herrschern, Wallfahrt und Kreuzzüge und Eroberungen führte zu zahlreichen Änderungen in Muster, Stile und Techniken.
Die Ausstellung ist in verschiedene Themen unterteilt. Das Thema "schöne Schrift" enthält spezielle dekoriert Korans und Handschriften aus dem 10. bis 19. Jahrhundert. "Schöne Zeichnung" zeigt die schönsten Miniaturen aus dem Iran und Indien. "Radiant flaunt" zeigt exquisiten Schmuck und Emaille-Objekte. Weitere in den Messe Vasen, Weihrauchgefäße und Speicherobjekte, antike orientalische Teppiche, verzierte Dolche, Objekte für die Falknerei etc. zu sehen.
Insbesondere werden die Verwendung Objekte wie Vasen usw. in Schaltschränken mit Spiegeln angezeigt, so dass die Objekte in der Tat von allen Seiten bewundert werden.

Museum Shop New Church

Von beobachten all diese schönen Dinge sind Sie immer einige gierige. Sie können immer noch genießen Sie einen Moment im Museumsshop der Neuen Kirche. Der Museumsshop ist seit jeher zu den Ausstellungsliteratur, Postkarten, Schmuck, Geschirr, Schmuck und Doodads im Bereich bezogen. Oft kommen aus den Ländern, auf die die Ausstellung umfasst.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha