Vuelta 2014 - Fünfzehnte Stufe: Oviedo-Lagos de Covadonga

Franziskus Kirschner Juli 22, 2017 Sport 0 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Am Sonntag, den 7. September 2014, dem fünfzehnten Etappe der Tour von Spanien statt. Dies ist eine Bergtour mit dem Start in Oviedo. Der Abgang ist bergauf, im legendären Lagos de Covadonga. Was bedeutet der Verlauf dieser Bergetappe es genau? Wer sind die wichtigsten Anwärter auf den Etappensieg?

Ausgangspunkt: Oviedo

Oviedo ist eine Stadt mit über 200.000 Einwohnern in der Provinz Asturias. Oviedo ist die Geburtsstadt des Automobils Fahrer Fernando Alonso. Er ist ein Doppel-Weltmeister der Formel 1. Alonso ist eine große Radsport-Fan. Im Jahr 2015 wird er mit seiner eigenen Radsportteam in der Pro-Peloton angezeigt.
Samuel Sanchez
Oviedo ist auch der Geburtsort von Samuel Sanchez. Der Spanier, der den olympischen Titel im Jahr 2008 gewonnen hat, war seit Jahren der Anführer der baskischen Euskaltel Euskadi Team. Zur gleichen Zeit war er zu dieser Zeit auch die einzige nicht-baskischen, die für dieses Team fuhr. Anno 2014 Sanchez fährt für das amerikanische Team BMC.
Carlos Barredo
Der ehemalige Radrennfahrer Carlos Barredo kommt auch von Oviedo. Barredo gewann gehören die Klassiker San Sebastian und eine Etappe der Spanien-Rundfahrt 2010. Auch im Jahr 2007 war er zehn in der Gesamtwertung der Vuelta. Carlos Barredo ritt gehören Liberty Seguros, Astana, Quickstep und Rabobank. Barredo musste schließlich seine Karriere im Jahr 2012 zu stoppen, auch weil die UCI "verdächtige Blutwerte" hatte ihn gefunden, und deshalb wurde er des Dopings verdächtigt.

Fertig Ort: Lagos de Covadonga

Der Abgang dieser Phase ist auf der Oberseite der Aufstieg mit dem großen, rauschenden Namen: Lagos de Covadonga. Wörtlich bedeutet es "die Seen von Covadonga. Ercinameer und Enolmeer: ​​in diesen Bergen sind mit zwei großen Gletscherseen konfrontiert. Die Gegend, wo die Berge und die Seen liegen, nennt man das Nationalpark Picos de Europa.
Lagos de Covadonga in der Vuelta
Lagos de Covadonga wurde im Jahr 1983 zum ersten Mal, das Finish der Vuelta Bühne. In diesem Jahr, Marino Lejarreta nahm den Sieg am Anfang der Aufstieg. Im Jahr 2014 wird es zur neunzehnten klettern, die Ziellinie eines Vuelta Fahrt. Im Laufe der Jahre gelang es drei Fahrer geschafft, zweimal auf der Lagos de Covadonga zu gewinnen: Pedro Delgado, Luis Herrera und Laurent Jalabert. Das letzte Mal, das Lagos de Covadonga war die Ziellinie eines Vuelta Fahrt wurde überraschend im Jahr 2012. Als die Spanier Antonio Piedra gewonnen.

Route, Zeitplan, Klettern Details und Vorschau

Der Start dieser Bergetappe ist 13u34 und das Ziel wird um viertel vor sechs erwartet. Diese Bergetappe, insgesamt 152,2 Kilometer. Die ersten hundert Kilometer dieser Etappe sind etwas hügelig, aber Klettern sind sicherlich nicht sehr schwer. Die Fahrer viel von der ersten Hälfte der Bühne, nicht weit vom Meer und dem Windpotential in diesem Stadium wird eine größere Rolle als die Hügel klettern sie zu spielen. Nach mehr als hundert Kilometer die Fahrt zu einem echten Bergetappe, die Fahrer einen Berg, um in der zweiten Kategorie klettern. Dann folgt eine ziemlich lange Abfahrt nach dem letzten Anstieg der ersten Kategorie beginnt.
Alto del Torno
Der erste Anstieg des Tages, der in Richtung der Bergwertung, dem Alto del Torno zählt. Dies ist ein Anstieg mit einer Länge von 8,2 km bei einer durchschnittlichen Steigung von 5,2 Prozent. Es ist ein Berg der zweiten Kategorie.
Lagos de Covadonga
Der Schlussanstieg dieser Fahrt ist der Lagos de Covadonga. Dieses berühmte Anstieg der ersten Kategorie liegt etwa 13 Kilometer lang. Der durchschnittliche Prozentsatz ist 7 Prozent. Während dieses Aufstiegs müssen eine Höhe von 950 m überbrückt werden. Um die Mitte dieser Aufstieg sind die schwersten Stücke. Insbesondere ist das Ende der Aufstieg ziemlich unregelmäßig, so dass es kurz vor dem letzten Kilometer noch ein Abstieg von mehreren hundert Metern, nach der die Straße verläuft wieder auf.
Sprints und klettert in der fünfzehnten Etappe der Vuelta 2014

Favoriten

Die jüngste Geschichte zeigt, dass ein relativ unbekannter Fahrer, der in einer Gruppe Flug ist, heeeft eine Chance, eine Reise zu den Lagos de Covadonga zu gewinnen. Dennoch ist es wahrscheinlich, dass einer der Top-Fahrer in der Vuelta 2014 ment diese Fahrt gewinnt.

Ergebnis Stufe 15

Niemiec hat diese Phase als Überlebende einer frühen Flucht. Contador blieb der Führer. Froome sah, wie in einigen früheren Bergetappen, dass schon sehr früh herausfallen, aber wie in den vorherigen Bergetappen er weiterhin seinem eigenen Tempo zu fahren und er den Schaden nur wenige Sekunden beschränkt. Gesink fiel auf den 9. Platz in der Gesamtwertung, Kelderman fiel auf Platz 15.
Ergebnis Fahrt 15
  • Przemyslaw Niemiec Lampre-Merida in 4.11.09
  • Alejandro Valverde Belmonte Movistar in 0.00.05 Sekunden.
  • Joaquim Rodríguez Oliver Katusha
  • Alberto Contador Velasco Tinkoff-Saxo 00.00.10
  • Fabio Aru Astana 00.00.17
  • Christopher Froome Sky
  • Daniel Martin Garmin - Sharp 00.00.28
  • Warren Barguil Riesen-Shimano 00.00.44
  • Rigoberto Urán Omega Pharma - Quickstep 00.01.00
  • Giampaolo Caruso Katusha
  • Robert Gesink Belkin 00.01.07
  • Daniel Moreno Katusha

  • Live im TV

    Diese Phase wird live von NOS, der belgischen Sporza und Eurosport übertragen. Mehr Informationen über Radrennen werden live im TV Sie im Artikel über Radfahren können live im Fernsehen im Jahr 2014.

    Nächste Etappe

    Die nächste Stufe der Vuelta a España 2014 ist das Stadium San Martín del Rey Aurelio - La Farrapona. Weitere Informationen zu allen anderen Stufen der Vuelta im Jahr 2014 kann über die Artikel über die Terminfahrten in der Vuelta 2014 gefunden werden.
      Like 0   Dislike 0
    Kommentare (0)
    Keine Kommentare

    Fügen Sie einen Kommentar

    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile
    Zeichen übrig: 3000
    captcha