Zinsen auf Darlehen

Pea Simmel Januar 25, 2017 Miscellany 5 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Wer braucht Geld muss in der Regel auf der Suche nach einem geeigneten Darlehen. Allerdings bieten die Banken Kredite nicht kostenlos, aber fragen Sie nach dem Geld für eine Gebühr ausgeliehen. Daher muss der Kreditnehmer den Kredit auch Zinsen zahlen für den Kreditgeber. Dadurch erhöht sich der Gesamtbetrag, der Kreditnehmer an den Kreditgeber zurückzuzahlen. Das Ziel eines jeden Kreditnehmer muss sein, die Finanzierungskosten so weit wie möglich zu reduzieren.

Nominalzins

Der Nominalzins ist der tatsächliche Zinssatz für ein Darlehen ohne Rücksicht auf andere damit verbundene Kosten des Kredits. Es gibt allein dem Betrag, um den Prozentsatz wird ausgeliehen werden. Die Entwicklung der nominalen Zinssätze für Kredite, hängt von Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank festgelegt. Dies bezieht sich auf die wichtigsten Zinssatz, zu dem die Geschäftsbanken bei der Zentralbank Geld zu leihen. Eine steigende oder fallende Basiszinssatz macht Kredite der Geschäftsbanken daher mehr oder weniger teuer. Änderungen in der Basiszinssatz Geschäftsbanken durch eine Anpassung der Nominalzins für den Verbraucher. Sie können mehr über in-Interesse Fragen zu lesen.
Gebühren und sonstigen Kreditkosten, die durch den Kreditgeber geladen sind, bleiben auf dem Nominalzinssatz berücksichtigt. Der Nominalzins ist daher nicht geeignet, objektiv zu vergleichen, wie teuer oder billig ein Darlehen tatsächlich ist. Weil zwei Banken, die ein Kunde bieten den gleichen Nominalzins, kann immer noch deutlich voneinander unterscheiden von anderen Tarifstrukturen.

Effektiver Jahreszins

Da die Bereitstellung loswerden ein Darlehen neben Nominalzinsen haben auch andere Kosten für den Kreditnehmer, gibt es einen Bedarf für einen anderen Präfix, um die Kosten eines Darlehens wieder anzuzeigen. Dieses Verhältnis wird als der effektive Zinssatz. Die Effektivzins vereint sowohl Nominalzinssatz wie alle anderen Kosten für ein Darlehen anfallen. Aus diesem Grund ist die effektive Steuersatz immer höher als der Nominalzins.
Die Effektivzinskosten umfassen die Schließung Kosten und Bearbeitungskosten eines Kreditvertrags. Die folgende Liste zeigt, welche Faktoren ein Teil des effektiven Steuersatz sind:
  • der Nominalzins;
  • Rabatt;
  • die Laufzeit;
  • Kosten schließen;
  • Behandlungskosten;
  • Courtagen.

Vergleicht Darlehen

Der effektive Zinssatz zeigt die Kosten der Finanzierung daadwerkeijke so viel besseres Wetter als der Nominalzins. Daher eignet sich die Effektivzins deutlich besser objektiven Vergleich der Kreditangebote. Alle Banken sind darüber hinaus verpflichtet, die Effektivzins kommunizieren bei der Eingabe einen Darlehensvertrag an den Client. Darüber hinaus sieht das Gesetz die genaue mathematische Verfahren zur Berechnung des Effektivzinssatzes, um Manipulationen zu verhindern.

Nicht in den effektiven Zinssatz für Kredite enthalten

Man muss sich bewusst, jedoch, dass auch von der Effektivzins nur Kosten für die Kreditaufnahme ausgeschlossen. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die für ein Darlehen anfallen, aber nicht die Kosten der effektiven inbegriffen:
  • Bewertungskosten;
  • Kosten für die Kontoführung;
  • die Strafe für vorzeitige Rückzahlung;
  • Bereitstellungsgebühr;
  • Kosten zahlen des Darlehens.
Daher besteht die Möglichkeit, dass Sie noch zu zahlen haben, dass zusätzliche Kosten.
  Like 0   Dislike 0
Kommentare (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha